Umhängetasche frei Schnauze

Das Einzige, was ich wusste war, dass es eine Tasche für die Arbeit werden sollte. Diese sollte groß genug sein, dass ich kleine Einkäufe oder auch mein Mittagessen dort drin transportieren kann. Weiter sollte die Tasche aus einem Stoff mit Sternchen sein. Denn Sternchen finde ich toll!

Als Vorbild galt meine „alte“ Arbeitstasche von Desigual, die zwar noch gut ist, das Leder aber langsam splittert. Kurz um habe ich mich dann gestern an die Arbeit gemacht und meine ca. 40×40 cm große Tasche genäht.

Um den passenden Stoff und das Gurtband zu holen bin ich dann nach Tedox gefahren und wurde fündig. Sternchen Außenstoff, grauer Stoff für das Futter und ein Stück graues Gurtband. Wobei mir auffiel, dass ich das Gurtband bei Ebay eigentlich viel zu günstig anbiete.

Nun musste ich natürlich gucken, wie ich das mit den Maßen hinbekommen, denn ich habe die Tasche ohne ein Schnittmuster gefertigt. Einfach so aus dem Kopf. Übung macht scheinbar doch den Meister, denn noch vor ein paar Jahren hatte ich noch nicht die Vorstellungskraft wie Außen und Innenfutter zusammengefügt werden sollen.

Als Upcycling habe ich eine alte Jeanshole und einen alten Reißverschluss aus einem Koffer verwendet. Als die Planung für den Außenstoff fertig war, wurde das Innenfutter genauso zugeschnitten und vernäht.

Für die Außenseite habe ich verwendet:
3 x Jeansstoff 40 x 11 cm
2 x Außenstoff 40 x 40 cm

Für die Innenseite
3 x grauen Baumwollstoff 40 x 11cm
2 x grauen Baumwollstoff 40 x 40 cm

Übrigens kann man bei Tedox günstig Nähnähnadeln kaufen. 10 Stück für 1,00 €. Ob die lange halten kann ich allerdings nicht sagen.

Alle Zuschnitte für den Außenstoff nun rechts auf rechts zusammennähen. Ich habe zunächst den Boden angenäht und dann die Seitenteile. Zum Schluss wurde dann der Boden mit den Seitenteilen vernäht und abgekurbelt.

Da die Tasche einiges aushalten muss, habe ich zunächst mit einem geraden Stich alles vernäht und bin anschließend überall noch einmal mit dem Zickzackstich drüber gegangen. Das Gleiche habe ich dann mit dem Innenstoff gemacht. Der Außenstoff wurde dann umgestülpt. Der Innenstoff bleibt rechts auf rechts. Die Träger an den Seiten annähen. Ich habe im Laden geschaut, wie lang das Gurtband sein muss. Die Träger habe ich für die Stabilität als Kreuz angenäht. Das Innenteil nun in das Außenstück legen.

Wer möchte kann die Tasche jetzt auf lassen oder einen Reisverschluss einnähen. Dann alles knapp zusammen steppen und fertig ist die individuelle Tasche.

Reißverschluss

Viel Spaß beim Nachmachen,

eure Sunny

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enjoy this blog? Please spread the word :)